Hier finden Sie die Übersicht zu den Leistungen des Zahnzentrum-Rheine


Tel. 05971 / 6 60 73      Jetzt online Termin vereinbaren

SCROLL DOWN

Hier finden Sie die Übersicht zu den Leistungen des Zahnzentrum-Rheine


Tel. 05971 / 6 60 73      Jetzt online Termin vereinbaren

Unsere Leistungen

 

Kontakt

Tel. 05971 / 6 60 73
Fax 05971 / 96 39 00
info@zahnzentrum-rheine.de

Anschrift

Zahnzentrum Rheine
Osnabrücker Str. 250
48429 Rheine

Sprechzeiten

Mo.: 7.30 - 12.00 Uhr | 13.00 - 18.30 Uhr
Di.: 8.15 - 12.00 Uhr | 14.00 - 19.00 Uhr
Mit.: 8.15 - 12.00 Uhr | nach Vereinbarung
Do.: 8.15 - 12.00 Uhr | 13.00 - 18.30 Uhr
Fr.:  8.15 - 15.00 Uhr | nach Vereinbarung

 
ZZRIcons_0002_Vector-Smart-Object.png

Prophylaxe

Die professionelle Zahnreinigung – auch als PZR abgekürzt – ist ein wichtiger Pfeiler für die Gesunderhaltung der Zähne und des Zahnapparats. Eine regelmäßig durchgeführte PZR (mindestens zwei Mal jährlich) trägt dazu bei, Karies und Parodontitis vorzubeugen.

ZZRIcons_0000_Vector-Smart-Object.png

Parodontologie

Parodontitis – früher als Parodontose bezeichnet – ist eine durch bakterielle Beläge verursachte Entzündung des Zahnhalteapparats, die auch den Kieferknochen schädigen kann. Im Rahmen einer Therapie reinigen wir Zahnfleischtaschen und behandeln entzündliche Prozesse.

ZahnzentrumRheine_ForEditor-19.jpg

EndodontiE

Erhalt vor Ersatz – nach diesem Prinzip führen wir unsere Zahnbehandlungen durch. Moderne endodontische Behandlungsmöglichkeiten – also der Wurzelkanalbehandlungen – bieten neue Optionen, Zähne zu erhalten.

ImplantologiE

Feste und schöne Zähne sind ein Stück Lebensqualität. Mithilfe zahnärztlicher Implantologie ist in fast allen Situationen festsitzender Zahnersatz möglich – selbst bei umfangreichem oder vollständigem Zahnverlust und bei schwierigen Kieferverhältnissen.

3D-Diagnostik

3D/DVT-Röntgen liefert detaillierte Informationen für eine genaue Diagnostik und ist die Basis für mehr Präzision in Ihrer Behandlung. Computernavigierte 3D-Diagnostik unterstützt unsere Ärzte zum Beispiel bei chirurgischen Maßnahmen oder dem Setzen von Implantaten.

ZahnzentrumRheine_ForEditor-21.jpg

Oralchirurgie

Die chirurgische Disziplin der Zahnmedizin - dazu gehört unter anderem die Entfernung von Weisheitszähnen, die Freilegung von verlagerten Zähnen bei Kindern und Erwachsenen, Wurzelspitzenresektionen bis hin zu Knochenaufbauten vor dem Einbringen von Implantaten.

Kieferorthopädie

Kieferorthopädie ist keine Frage des Alters: Prophylaxe und Therapie von Gebissfehlstellungen erhöhen die Zahngesundheit und lassen Ihr schönstes Lächeln erstrahlen. Gleichzeitig sorgen gesunde, weiße Zähne für mehr Selbstbewusstsein und Vitalität.

Kinder

Mit viel Einfühlungsvermögen nehmen wir uns die Zeit, die nötig ist, um Kinder so zu behandeln, dass gar keine Angst vor dem Zahnarzt entstehen kann. Dabei achten wir auf vorsorgeorientierte Kinderzahnheilkunde und führen Behandlungen behutsam und schonend durch.

Angstpatienten

Ängste vor dem Zahnarztbesuch sind weit verbreitet. Mit einem Maßnahmenbündel bestehend aus intensiver Betreuung und einfühlsamen, alternativen Methoden nehmen wir unseren Patienten die Angst vor Eingriffen, Spritzen oder Geräten.

Zahnersatz - Made in Rheine

Individuelle Lösungen für Ihren Zahnersatz fertigen wir in unserem eigenen und zahntechnischen Praxislabor an. Kurze Wege und direkte Kommunikation mit den Technikern sorgen für passgenauen Zahnersatz, der höchsten Qualitätsanforderungen gerecht wird.

Vollnarkose

Mit der Vollnarkose werden das Schmerzempfinden und – im Gegensatz zur Lachgassedierung – das Bewusstsein ausgeschaltet. Die Narkose wird von einem Narkosearzt, einem Anästhesisten, vorgenommen, der während der gesamten Behandlung mit seinem Team anwesend ist.

ZZR_IconsWebsite_0000_Vector-Smart-Object.png

Lachgas

Der Vorteil: Die Patienten sind während der Behandlung die ganze Zeit ansprechbar, ein Entspannungszustand stellt sich ein, Ängste werden reduziert. Im Anschluss an jede Behandlung wird das Lachgas durch die Gabe von reinem Sauerstoff wieder ausgeleitet. Unsere Patienten sind nach circa fünf Minuten wieder ohne Nebenwirkungen „verkehrstüchtig“.